Suche nach ...

Das Haus der Medusa. Römische Wandmalerei aus Enns

Fokus Denkmal

Pressetext

[pdf] (2.0 MB)

Download

Pressebilder

[jpg] (2.2 MB) Sujet der Ausstellung
Decken-Medaillon mit dem Haupt der Medusa
Zustand der Fragmente nach der konservatorischen Erstversorgung
Zusammenfügung und Verklebung einzelner Fragmentteile im Sandbett
© Bundesdenkmalamt

Download

[jpg] (1.3 MB) Zustandsaufnahme während der Bergung der Fragmente aus den Blöcken
© Bundesdenkmalamt

Download

[jpg] (0.9 MB)

Download

[jpg] (768 KB) Zwischenlagerung der Fragmente, nachdem sie geborgen und gereinigt wurden
© Bundesdenkmalamt

Download

[jpg] (1.3 MB) Fragmente im Sandbett
Zusammenfügen einzelner Fragmente, Festigung und Oberflächenreinigung
© Bundesdenkmalamt

Download

[jpg] (1.1 MB) Versetzen und Einrichten der Fragmente
© Bundesdenkmalamt

Download

[jpg] (1.3 MB) Figürliche Deckenmalerei mit lesbischen Kyma, Medusenmedaillon, Triton und Reste eines Eroten
3. Jahrhundert n. Chr.
Zustand nach der Restaurierung
Fragmente im Mörtelbett versetzt, Präsentationsputz und Aluminiumrahmen
170 × 90 cm
© Bundesdenkmalamt

Download

[jpg] (2.1 MB) Medaillon mit dem Kopf einer Medusa (Detailansicht)
3. Jahrhundert n. Chr.
Zustand nach der Restaurierung
© Bundesdenkmalamt

Download

[jpg] (1.3 MB) Figur eines Tritons (Detailansicht)
3. Jahrhundert n. Chr.
Zustand nach der Restaurierung
© Bundesdenkmalamt

Download

[jpg] (1.6 MB) Fragment eines Medaillons mit Medusa
3. Jahrhundert n. Chr.
Zustand nach der Restaurierung
Fragmente im Mörtelbett versetzt, Präsentationsputz und Aluminiumrahmen
60 × 60 cm
© Bundesdenkmalamt

Download

[jpg] (1.6 MB) Architekturmalerei mit weiblicher Figur
3. Jahrhundert n. Chr.
Zustand nach der Restaurierung
Fragmente im Mörtelbett versetzt
Präsentationsputz und Aluminiumrahmen
110 × 86 cm
© Bundesdenkmalamt

Download

[jpg] (2.7 MB) Weibliche Figur zwischen Säulen mit Kanneluren (Detailaufnahme)
3. Jahrhundert n. Chr.
Zustand nach der Restaurierung
© Bundesdenkmalamt

Download

[jpg] (1.2 MB) Archäologische Landschaft Lauriacum: das Legionslager, die Siedlungsbereiche und die Gräberfelder sind farblich unterschieden (Forschungsstand 2004)
1. Vicus, spätes 1. Jahrhundert n. Chr.
2. Gräberfeld des vicus.
3. Legionslager.
4. Kalkbrennöfen.
5. Valetudinarium/Lagerspital, ehemalige Kirche Maria am Anger.
6. Basilika St. Laurenz.
7. Mittelalterliches Stadtzentrum.
8. Haus des Deckenfreskos mit mythologischer Szene.
9. Haus der Medusa
© Museum Lauriacum, Reinhardt Harreither

Download

[jpg] (1.8 MB) Marmorgemälde
Apollo
2. Jahrhundert n. Chr. (?),
Kunsthistorisches Museum Wien, Antikensammlung, Inv.-Nr. V 3226
© KHM-Museumsverband

Download

Pressekontakt

Kunsthistorisches Museum Wien
1010 Wien, Burgring 5

Nina Auinger-Sutterlüty, MAS (Leitung)
Ruth Strondl, MAS
Mag. Sarah Aistleitner
info.pr@khm.at
T +43 1 525 24- 4021

to top